Arbeitsgemeinschaft Elternbeiräte an Gymnasien im Regierungsbezirk Stuttgart

AKTUELLES

September-Rundschreiben der ARGE Stuttgart

Liebe Mitglieder*innen der ARGE Stuttgart,

herzlich willkommen im neuen Schuljahr 2019/20, das bei ihnen allen hoffentlich problemfrei begonnen hat. Wir wollen Sie kurz über die nächsten Wochen bei der ARGE Stuttgart informieren:

1)   Mit Schreiben vom 7.August hat das Regierungspräsidium Stuttgart unsere Erhebung zum Unterrichtsausfall vom 23.September bis 25.Oktober genehmigt und zugesagt, die Schulleitungen darüber zu informieren. Sie alle bekommen mit diesem Rundschreiben den leeren Erhebungsbogen mit der Bitte, diesen einfach an ihre Schulleitung weiterzugeben. Sie bekommen außerdem ein Anschreiben der ARGE Stuttgart mit den Informationen zur Erhebung, die Sie ebenfalls an die Schulleitung weitergeben können. Der Einfachheit halber können die Schulleitungen den ausgefüllten Erhebungsbogen direkt an die ARGE Stuttgart zurückschicken oder aber an Sie zurückgeben, damit Sie den Bogen an die ARGE mailen.

WICHTIG: Es wird keine Einzelauswertung der ARGE für Schulen geben. Alle Angaben werden strikt ohne möglichen Rückschluss auf einzelne Schulen verarbeitet. Die Nennung der Schule auf dem Erhebungsbogen dient lediglich der Verarbeitung, um Doppelungen zu vermeiden.

Wir haben in unserem Juli-Rundschreiben über den Stand unserer Bemühungen informiert, eine nachhaltige Verbesserung der Unterrichtsversorgung zu erreichen. Sie werden die Medien-Informationen zu Beginn des Schuljahres sicher verfolgt – und jetzt praxisnah an Ihrer Schule festgestellt haben, wie es mit der Lehrerversorgung bei Ihnen aussieht.

Wir haben in unseren Gesprächen im Kultusministerium und mit den bildungspolitischen Sprechern der Landtagsfraktionen unsere Absicht sehr deutlich gemacht, den Ist-Zustand im September/Oktober zu erheben, gleichzeitig die Landtags-Diskussionen und Beschlüsse zu verfolgen und dann auf der Grundlage dieser Ereignisse und Informationen unsere Mitglieder in der nächsten Mitgliederversammlung am 16.November 2019 in Ludwigsburg (SAVE THE DATE ! – bitte notieren!) über eine Klage auf Chancengleichheit gegen das Land entscheiden zu lassen.

Bitte helfen Sie uns, die Erhebung an so vielen Gymnasien wie möglich durchführen zu lassen. Es ist ein sehr geringer Aufwand, aber einer, der dazu beitragen kann, auch ihren Kindern den Unterricht zukommen zu lassen, den sie alle ganz sicher verdienen!

2)   Für den 20.September 2019 wird zu einer globalen Demonstration gegen den Klimawandel von den Organisatoren von „Fridays for Future“ aufgerufen. Zumindest die Abschlusskundgebung auf dem Schloßplatz um 13.30 Uhr dürfte Unterrichts-„neutraler“ als die bisherigen Aktionen sein. Wir schließen diesem Rundschreiben den Entwurf eines offenen Briefes der Organisation „Parents 4 Future“ an mit der Bitte, für Ihre Schule und für Sie selbst als Elternvertreter Ihrer Schule zu überprüfen, ob Sie diesen für Ihre Schule nutzen wollen. Wir haben über die Aktionen zum Klimawandel innerhalb der ARGE noch nicht diskutiert und können von daher auch keine ARGE-Empfehlung an Sie weitergeben. Wir werden die Haltung der ARGE Stuttgart am 9.November auf der Mitgliederversammlung in Ludwigsburg thematisieren.

3)   Die vor einiger Zeit vom Landeselternbeiratsvorsitzenden auf unserer Mitgliederversammlung angekündigte „Handreichung“ zur Lernmittelfreiheit ist in diesem Juli veröffentlich worden. Sie kann möglicherweise zur Klärung von unterschiedlichen Interpretationen der Lernmittel und wer sie bezahlt beitragen. Die Kommunalverbände haben sich dieser Handreichung noch nicht angeschlossen. Gleichwohl hat, so der LEB, das Kultusministerium der Veröffentlichung des Entwurfs zugestimmt und den Hinweis gegeben, dass dieser Entwurf bis zur Veröffentlichung der endgültigen Fassung gültig ist. 

https://leb-bw.de/infos-downloads/dokumente/576-handreichung-des-kultusministeriums-zur-lernmittelfreiheit/file

 Die endgültige Fassung soll zu Beginn des Schuljahres 2019/20  veröffentlicht werden.

 Unsere aktiven und aktuellen Themen können Sie

unter http://arge-stuttgart.org verfolgen. Natürlich können Sie – wie auch in der Vergangenheit häufig - immer gerne direkt auf unsere Vorstandsmitglieder mit Ihren Anliegen zukommen.

Mit herzlichen Grüßen

Michael Mattig-Gerlach, Vorsitzender der ARGE Stuttgart

Ines Müller-Vogt, stv.Vorsitzende

Christina Bechmann,  Reinhold Hauser, Kareen Völschow, Stefanie Knecht

D 70599 Stuttgart, Aichelestraße 5

Tel:0172-7306706

arge-mattiggerlach@t-online.de

www.arge-stuttgart.org