Arbeitsgemeinschaft Elternbeiräte an Gymnasien im Regierungsbezirk Stuttgart

AKTUELLES

17.09.2020

Gerichtsstreit um die Erstattung der Kosten für die Schülerbeförderung geht vor das Verfassungsgericht

Was in Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz üblich ist - kostenfreie Beförderung der Schulkinder an die Schulen - ist in Baden-Württemberg immer noch eine teure Angelegenheit für die Eltern. Das Land weigert sich, die Kosten für die Schülerbeförderung zu übernehmen. Und dagegen hat eine Elterninitiative nun Klage vor dem Verfassungsgericht eingereicht. ... weiter lesen
26.07.2020

Das Schuljahr 19/20 ist beendet - Wird das nächste Schuljahr besser?

Das Schuljahr 2019/20 haben wir hinter uns. Es war sicher das ungewöhnlichste Schuljahr, das alle Mitglieder der Schulgemeinschaft jemals erlebt haben. Und vermutlich wünscht sich niemand eine Wiederholung auf ähnlichem Niveau im Schuljahr 2020/21. Trotzdem: Es muss damit gerechnet werden, dass uns die Pandemie-Bedingungen erhalten bleiben. Dazu das ARGE Rundschreiben an die Mitglieder vom 26.Juli 2020. ... weiter lesen
03.07.2020

Elterndemonstration am 4.Juli in Stuttgart

Eine Initiative mehrerer Gesamtelternbeiräte (GEB) aus dem Land hat für den 4.Juli zu einer gemeinsamen Demonstration von Eltern, Schüler*innen und Lehreren in der Stuttgarter Innenstadt aufgerufen. Unter dem Motto "#BildungMitPlan" ist der Start in der Lautenschlagerstraße in der Nähe des Bahnhofs um 13.00 Uhr. Das Ende ist gegen 15.00 Uhr auf dem Marktplatz vorgesehen. ... weiter lesen
27.06.2020

Der ARGE-Freiburg-Vorsitzende aus Rottweil zum LEB-Vorsitzenden gewählt

Der Vorsitzende der ARGE-Freiburg, Michael Mittelstaedt, ist von der Mitgliederversammlung des Landeselternbeirats am 26.Juni in Stuttgart zum Nachfolger von Carsten Rees gewählt worden. Mittelstaedt erklärte gegenüber der Presse als Schwerpunkt seiner Arbeit in nächster Zukunft, die Digitalisierung der Schulen im Land voranbringen und mit den richtigen Schlussfolgerungen aus der Corona-Zeit in die Zukunft gehen zu wollen. ... weiter lesen
18.06.2020

Mitgliederversammlung verschoben - Aufruf zur Elterndemo am 4.Juli

Corona macht's unmöglich: Die für den 27.Juni geplante ARGE-Mitgliederversammlung muss auf September verschoben werden. Der ARGE-Vorstand ruft im Zusammenhang mit der durchweg positiven Resonanz auf die öffentlichen Forderungen der ARGE in Rundschreiben und Presse-Erklärung dazu auf, an der Demonstration für Elternrechte am 4.Juli in Stuttgart teilzunehmen. ... weiter lesen
09.06.2020

ARGE Tübingen fordert umfassende Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts und der Kita-Betreuung

Die ARGE Tübingen hat in einer Presserklärung Kutusministerium, Lehrerverbände, Kindergarten- und Kitaleitungen aufgefordert, die Einrichtungen unmittelbar nach den Pfingstferien umfassend wieder zu öffnen. ... weiter lesen
08.06.2020

ARGEn Stuttgart und Karlsruhe fordern echte Wiederöffnung von Schulen und Kitas

Unterricht für alle nach den Pfingstferien wurde angekündigt. Ein Stückwerk von rollierendem Unterrichtssystem bei Beibehaltung des Distanzunterrichts und so gut wie keinerlei wirkliche Entlastung für die Eltern ist bei den Unterrichtsplänen an den Gymnasien herausgekommen. Die ARGEn Stuttgart und Karlsruhe haben sich nun in einer Presserklärung für die schnelle Wiederaufnahme des gesamten Unterrichtsbetriebes und der Kindertagesstätten ausgesprochen und dafür konkrete Forderungen an das Kultusministerium gestellt. ... weiter lesen
29.05.2020

Denkbar schlechte Voraussetzungen für die Rückkehr zur "Normalität"

Nach der Ankündigung des Kultusministeriums, nach den Pfingstferien allen Schüler*innen wieder Präsenzunterricht anzubieten, haben Eltern ganz offensichtlich sehr viel mehr erwartet, als es jetzt mit den rollierenden Systemen an den Schulen umgesetzt werden kann. Die Rückkehr zu "normalen" Unterrichtsverhältnissen wird noch bis in das nächste Schuljahr hinein auf sich warten lassen. ... weiter lesen
29.05.2020

Gesamtelternbeiräte unzufrieden mit Corona-Management der Kultusministerin

"Corona ist leider nicht weg - und unser Wunsch nach Transparenz und Zusammenarbeit auch nicht!" - Achtzehn Gesamtelternbeiräte aus dem ganzen Land haben sich in einem Brief an die Kultusministerin unzufrieden über deren Corona-Management geäußert. Unzureichende organisatorische Anweisungen und ein Mangel an Transparenz und Kommunikation seien seit Beginn der Corona-Krise zu beklagen. ... weiter lesen
25.05.2020

Aktion LEUCHTPunkt fordert "Kitas und Schulen ganz öffnen!"

In einem offenen Brief an die Kultusministerin hat die Aktion LEUCHTPunkt die Befürchtung geäußert, dass mit dem Ende der Corona-Krise wieder die Bildung hinter allen anderen Forderungen von Wirtschaft und Politik zurückstehen wird. Milliarden-Beträge für die Wirtschaft und KLeinbeträge für die Bildung, wie die 300.000 Euro landesweit für die zusätzliche Anschaffung von Endgeräten an den Schulen. Die Grundforderung: Alle Schulen und Kitas wieder öffnen und die Voraussetzungen dafür schaffen, dass dies in der Corona-Zeit geschehen kann. ... weiter lesen
04.04.2019

Schulpolitische Grundsatzdebatte ist überfällig - G9-Petition sammelt wieder Unterschriften

Kaum ein Thema - neben dem Dauerärgernis Unterrichtsausfall - bewegt die Eltern an den Gymnasien in Baden-Württemberg mehr als die Frage des "richtigen" Schulsystems: G8 oder G9? Eine grundlegende Reform oder weiter so, wie es ist? Der Schulausfall durch die Corona-Pandemie hat diese Diskussion u.a.seitens des Philologenverbandes und der ARGE Tübingen neu befeuert. Die Elterninitiative G9 jetzt hat ebenfalls als Reaktion auf die aktuellen Schulverhältnisse ihre Online-Petition wiedereröffnet. ... weiter lesen
03.05.2020

Neustart mit Hindernissen - Abschlussklassen wieder im Untericht

Am 4.Mai wird der Unterricht an den Gymnasien des Landes wieder aufgenommen. Schüler*innen des Abiturjahrgangs und der Jahrgangsstufe 1 (11.Klassen) werden wieder an den Schulen unterrichtet. Von "normalem" Schulbetrieb kann allerdings keine Rede sein. Es ist eher ein Stotterstart als ein Durchstarten nach der Coronakrise. ... weiter lesen
01.05.2020

Keine Entschädigung für Familien beim ÖPNV?

Schule findet in Zeiten von Korona seit einigen Wochen nur zuhause statt. Bis zum Ende des Schuljahres dürfte es keinen regulären Unterricht mehr geben. Die Abonnements für den Transport in die und von der Schule werden gleichwohl fast überall abgebucht. Die Initiative "Eltern für Elternrecht in Baden-Württemberg" ruft Eltern zur Kündigung der nutzlosen Abonnements auf und fordert eine Entschädigung für abgebuchte Beträge für die Familien. ... weiter lesen
01.04.2020

Die "schwächste Einheit unserer Gesellschaft"

Die Elterninitiative für Elternrecht hat im Zusammenhang mit der Aufforderung des Verkehrsministers Herrmann, die Schülerfahrkarten auch während der Corona-Krise zu bezahlen und damit die privaten Busunternehmen zu unterstützen, diesen aufgefordert, nicht die Falschen mit einer peinlichen Bitte anzugehen. ... weiter lesen
30.03.2020

März-Rundschreiben der ARGE-Stuttgart zum Thema Corona und die Folgen

Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft sind durch Corona in eine Ausnahmesituation gekommen: Schulleitungen, Lehrer, Schüler*innen und Eltern. Jetzt geht es darum, diese Situation zu meistern - und dennoch darüber nachzudenken, wie es danach weitergeht. ... weiter lesen